Sprache

Profi-Hilfe ab 5,95 € Ab 2011 ist das Attribut für Sprache "hreflang" von Google eingeführt worden. Korrekt eingebaut sieht es so aus:

Quellcode:
<link rel="alternate" hreflang="de-DE" href="http://meineseite.de/ " />


Natürlich haben Suchmaschinen eigene Algorithmen entwickelt, um die Sprache eine Webseite zu ermitteln. Schwierig wird es jedoch für Roboter, wenn eine Webseite mehrsprachig daherkommt oder die Inhalte nicht nur länderspezifisch angeboten werden sondern global erscheinen bzw. indexiert werden sollen.

Das "Sprachen Attribut" hat für SEO keine direkte Bedeutung, ist also kein Ranking-Faktor, allerdings kann es die Usability einer multilingualen Seite günstig beeinflussen und so doch wieder auf das Ranking Einfluss nehmen. Beispiel Usability-Gewinn: Wenn ich beispielsweile als englischer Muttersprachler in Deutschland auf einer Seite gelange, die Produkte direkt in englischer Sprache anzeigt ist die Verweildauer sicherlich größer als auf der gleichen Seite in deutscher Sprache.

hreflang bei einer einsprachigen Seite

Wie oben schon erwähnt, können alle Suchmaschinen heute erkennen, welche Sprache eine Webseite benutzt. Allerdings kann die Bestätigung durch das "hreflang" nicht schaden, allerdings sollte es korrekt eingebaut werden.